Trendcamp: Innovativ, informativ, interaktiv

Mehr Digitalmarketing-Power mit dem Kommdirekt #Trendcamp

Wir sind sehr stolz ein ganz neues Event aus der Taufe gehoben zu haben: Das erste Augsburger Trendcamp am 8. Februar 2019 im Textilmuseum (tim) war ein voller Erfolg. Rund 50 Teilnehmer nahmen an den drei Diskussionsmarktplätzen teil. Das Besondere: Die Teilnehmer selbst haben die Themen schon im Vorfeld bestimmt – am Veranstaltungstag konnte jeder seine Fragen einbringen.

 

Weg vom einfachen Vortragsformat – hin zu echter Diskussion

Innovativ – Informativ – Interaktiv: Das war das Motto des ersten #Trendcamp in Augsburg. Bei der Anmeldung konnten sich die Teilnehmer für drei von insgesamt sieben Trend-Themen entscheiden. Klare Favoriten waren die SEO-Trends, UX/UI und Vertrieb 4.0. Die Teilnehmer durften zu diesen drei Themen Fragen stellen, die mithilfe einer interaktiven Software direkt live zu sehen waren und (nach einem Voting) beantwortet wurden.

 

Trendcamp Thema 1: UX/UI Trends

Nach einem entspannten Frühstück ging es mit dem Trend-Thema „UX/UI“ gleich zur Sache. Andryan Tresna, Kommdirekt-Spezialist für UX/UI, umriss in einem kurzweiligen Warming-Up, warum die User Experience für den Unternehmenserfolg so wichtig ist. Danach durften die Teilnehmer per Smartphone Fragen stellen, die sofort live eingeblendet wurden. Mit dem sogenannten „Mentimeter“ konnte jeder für seine Favoriten-Fragen abstimmen. Die Fragen mit den meisten Stimmen wurden beantwortet.

Mehrere Teilnehmer des Trendcamps

So entstand ein intensiver Wissensaustausch nach Wunsch: Die Teilnehmer gestalteten das Trendcamp ganz nach ihren Interessen. Das Prinzip des Vortrags wurde auf den Kopf gestellt, das Publikum entschied, welche Fragen der Experte beantworten soll. Kein einfaches Format für die jeweiligen Spezialisten, denn sie wussten nie, was auf sie zukommt.

 

„Ein kleiner Schritt für die Menschheit – ein großer Schritt für Kommdirekt! Wir waren wirklich aufgeregt, weil es vorher noch niemanden gab, der hier so ein Format getestet hat. Aber der Sprung ins kalte Wasser hat sich gelohnt. Das Trendcamp hat allen richtig viel Spaß gemacht und durch das Prinzip des Fragen-Stellens konnte sich jeder von Anfang an einbringen. Mit der interaktiven Software, dem sogenannten Mentimeter, konnten alle in Echtzeit kommunizieren. Das Live-Voting war wirklich großartig.“, so Barbara Arnhold, Geschäftsführerin von Kommdirekt.

 

Trendcamp Thema 2: eVertrieb 4.0

Die Geschäftsleitung von Kommdirekt auf dem Trendcamp

Quelle: B4B-Schwaben

Nach einer Pause stellte sich CDO Heiko Horter den Fragen des Publikums. Rund um den digitalen Vertrieb 4.0 beantwortete Horter kurzweilig alle Fragen und stand auch später für vertiefende Einzelgespräche zur Verfügung. Die Business-App SAMOA und digitale Sales Lösungen standen hier im Vordergrund.

„Mit dem Trendcamp wollen wir Digital-Interessierte aus verschiedenen Branchen in Bayerisch-Schwaben zusammenbringen, neue Entwicklungen beleuchten und zur Diskussion anregen. Ich bin selbst begeistert, wie toll dieses Format funktioniert hat. Der Input der Teilnehmer war sehr gut. Unsere Experten konnten alle wichtigen Fragen beantworten. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Trendcamp“, so der CDO von Kommdirekt, Heiko Horter.

 

Trendcamp Thema 3: SEO Trends

Tobias Straka auf dem Trendcamp zum Thema SEO (aufgenommen mit einer Kartoffelkamera)

Der dritte Diskussionsmarktplatz drehte sich um die neusten Trends in Sachen SEO. Kommdirekt-SEO-Spezialist Tobias Straka startete mit einem interaktiven Quiz, bei dem jeder sein SEO-Wissen testen konnte. Das Interesse an diesem Thema war besonders groß, das zeigte auch die Bandbreite der Fragen – von der sehr speziellen Frage nach der optimalen AMP-Seite bis zum ganz allgemein gestellten Problem konnte der Suchmaschinen-Experte jede Frage zufriedenstellend beantworten.

So fiel auch das Fazit der rund 50 Teilnehmer sehr positiv aus: Das Trendcamp war informativ, spannend, interaktiv und abwechslungsreich, so die überwiegende Meinung.

Das nächste Trendcamp findet am 8. Mai 2019 statt. Die Themen und eine Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier!

CEO Bernd Arnhold auf dem Trendcamp